CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat Rülzheim

Matthias Schardt zum Vorsitzenden gewählt – Gespräche mit SPD und Aktiven Bürgern werden aufgenommen – Bernd Dreyer steht nicht mehr als Erster Beigeordneter zur Verfügung

Am 3. Juni 2014 traf sich die CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat Rülzheim zu ihrer konstituierenden Sitzung. Dabei wurde Matthias Schardt, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rülzheim ab dem 1. November 2014, zum Vorsitzenden gewählt. Damit steht er bis zur Übernahme des Bürgermeisteramtes wie zuvor der Fraktion vor.

Einstimmig beschlossen wurde, dass Gespräche mit den anderen Fraktionen im Verbandsgemeinderat, den Aktiven Bürgern und der SPD, geführt werden sollen, bei denen die Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausgelotet werden. Die Gespräche werden auf CDU-Seite durch den CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Martin Brandl und Matthias Schardt geführt. Kurzfristig geht es um die Vorbereitung der konstituierenden Verbandsgemeinderatssitzung, die Neufassung der Hauptsatzung sowie die Wahl der Beigeordneten.

Es soll auch punktuelle Kooperationen mit den drei fraktionslosen Verbandsgemeinderatsmitgliedern geben. Hierauf eine Mehrheit aufzubauen fand in der Fraktion keine Zustimmung. Die CDU verfehlte im Verbandsgemeinderat nur knapp die absolute Mehrheit und sucht nun die Fortsetzung der erfolgreichen und breit unterstützten Zusammenarbeit im Rat.

Der bisherige Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rülzheim, Bernd Dreyer (Foto), steht für dieses Amt nicht weiter zur Verfügung. Auf der Sitzung erklärte er, aus beruflichen Gründen nicht weiter die Zeit für dieses Ehrenamt zu finden. Bernd Dreyer ist in führender Position bei der PFW Aerospace GmbH in Speyer beschäftigt und dort in zahlreichen Ehrenämtern auf Bundes- und Landesebene eingebunden. Dennoch möchte Bernd Dreyer seinen Wählerauftrag erfüllen und als Ratsmitglied den neuen Verbandsbürgermeister unterstützen. Mit Bedauern und großem Dank für seine in den zurückliegenden Jahren geleistete Arbeit hat die Fraktion seine Entscheidung zur Kenntnis genommen. Schardt wies darauf hin, dass Bernd Dreyer den engen Draht zu Bürgermeister Reiner Hör im Sinne der CDU hergestellt und genutzt hat und so ein wichtiger Pfeiler der bisher guten Zusammenarbeit der CDU und den Aktiven Bürgern war.